Künstlerbuch „Pia“

Das Künstlerbuch „Pia“ besteht aus gemalten figurativen Elementen, sowie gedruckten, geschnittenen und gerissenen Strukturen. In Form eines Künstlerbuches werden damit sowohl Einsichten wie auch Durchblicke auf figurative Arbeiten geboten. Der Wechsel von Transparenz und Intransparenz dieser mehrschichtigen Collagen weckt Interesse für sichtbares und nicht sichtbares. Gerade das nicht direkt sichtbare, aber zu erahnende, soll die Phantasie anregen.

Mit jedem Umblättern einer Seite des Buches ergibt sich für die Betrachtenden nicht nur eine sequentiell neue Einsicht der jeweils aufgeschlagenen Doppelseite. Es eröffnen sich durch die teilweise transparenten Strukturen auch neue Durchblicke auf die tiefen liegenden Bereiche des Buches, und dies sowohl zur linken wie zur rechten Seite.

Die verwobenen Strukturen der Bücher, schaffen eine Verbindung zwischen den einzelnen Seiten und dienen dabei gleichzeitig auch als physische Haltestruktur. Dazu verbinden seitenübergreifende Collageelemente optisch die einzelnen Elemente und halten gleichzeitig die einzelnen Seiten zu einer Buchstruktur zusammen. In dem Künstlerbuch Pia bewegen sich die Figuren um unterschiedliche Klapp-Achsen und eröffnen damit dynamisch tänzerische Perspektiven.

Artwork

Pia, Mixed Media, 48x43, Frontcover
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 01
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 02
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 03
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 04
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 05
Pia, Mixed Media, 48x86, Einsicht 06
Pia, Mixed Media, 48x86, Cover
Scroll to Top